Damit sich an der Uni und in der Gesellschaft wirklich etwas ändert, braucht es genügend Menschen, die Protest, Druck und Alternativen aufbauen – mach mit:

Aktiv werden!